Blutdruckmessung bei Hund und Katze

Die Blutdruckmessung dient bei Hund und Katze vor allem zum Aufdecken eines anhaltenden Bluthochdruckes.
Dieser wird auch als arterielle Hypertonie oder Hypertension bezeichnet.

Die häufigsten Grundursachen für einen Bluthochdruck sind beim Kleintier Nierenerkrankungen und eine Schilddrüsenüberfunktion. Ein lang anhaltender Bluthochdruck kann zur Schädigung des Herz-Kreislauf-Systems und weiterer empfindlicher Organe wie Augen, Gehirn und Nieren führen. Eine regelmäßige Kontrolle des Blutdruckes ist daher bei Risikopatienten ratsam.

Gemessen werden muss mit speziell für die Tiermedizin entwickelten Geräten. Hier kommen sowohl Doppler-Verfahren zur Messung des systolischen Blutdruckes als auch oszillometrische Geräte zur Bestimmung des systolischen, diastolischen und mittleren Blutdruckes zum Einsatz. Die Messungen können am liegenden oder sitzenden Patienten und an den Gliedmaßen oder am Schwanz durchgeführt werden.