Als Endokardiose bezeichnet man chronisch degenerative Veränderungen an Herzklappen. Durch langsam fortschreitende Umbauprozesse an den Klappen kommt es hierbei typischerweise zur knotigen Verdickung und Verkürzung der Klappensegel. Dies führt zu einer verminderten Schlussfähigkeit der Klappe, also zu einer „undichten“ Herzklappe. Der Fachbegriff für diese Fehlfunktion heisst Klappen-Insuffizienz.

Die Endokardiose der Mitralklappe ist die mit Abstand häufigste Herzerkrankung des Hundes.

(siehe unter: Mitralklappenendokardiose)