THROMBEMBOLIE

Als Thrombembolie (oder auch Thromboembolie) bezeichnet man den Verschluss eines Blutgefäßes durch ein Blutgerinnsel (Thrombus). In der Kleintierkardiologie spielt vor allem eine Thrombembolie der Aorta bei Katzen eine Rolle. Also die Aortenthrombose. Wenn eine Herzerkrankung zur Vergrößerung des linken Vorhofes des Herzens führt (und insbesondere des linken Herzohres), wird der Blutfluss dort sehr langsam. Dann [...]

VENTRIKELSEPTUMDEFEKT

Der Ventrikelseptumdefekt (Abkürzung: VSD) ist ein Loch in der Scheidewand (Septum) zwischen den beiden Hauptkammern (Ventrikel) des Herzens. Auf Deutsch heißt der VSD daher auch Kammerscheidewanddefekt. Es handelt sich hierbei um eine angeborene Herzerkrankung, die durch ein unvollständiges Zusammenwachsen der Herzkammerscheidewand während der Fetalentwicklung des Herzens entsteht. Er kann also schon beim jungen Welpen diagnostiziert [...]

HERZSPEZIALIST FÜR KLEINTIERE

In der Humanmedizin wird man nach dem Medizinstudium durch eine entsprechende Facharztausbildung über mehrere Jahre zum Kardiologen. In der Tiermedizin gibt es im Unterschied dazu keinen Fachtierarzt für Kardiologie. Der Begriff Herzspezialist oder Kardiologe ist daher in der Tiermedizin nicht so „geschützt“ wie in der Humanmedizin, so dass für Patientenbesitzer oft nicht zu erkennen ist, [...]

HERZULTRASCHALL

Der Herzultraschall gilt als Standardmethode zur Diagnostik von Herzerkrankungen bei Mensch und Tier, da er sehr schonend ist und schnell Ergebnisse liefert. Die Untersuchung des Herzens mittels Ultraschall bezeichnet man auch als Echokardiographie. Durch die Ultraschalluntersuchung wird eine Betrachtung des Herzens und seiner einzelnen Strukturen in Bewegung möglich. Hierdurch kann die Ursache einer Herzerkrankung sowie ihr [...]

ZUCHTUNTERSUCHUNG HERZ HUND

Die Kardiologische Zuchtuntersuchung für Hunde ist in Deutschland bei einigen Hunderassen vor dem Einsatz in der Zucht vorgeschrieben. Dies soll helfen erbliche Herzerkrankungen bei diesen Rassen zu minimieren. Die Untersuchung kann nur von dafür zugelassenen Tierärzten durchgeführt werden, die Mitglied im Collegium Cardiologicum e.V. sind (von Züchtern auch „CC-Kreis“ genannt). Sinn dieser Regelung ist eine [...]

ZUCHTUNTERSUCHUNG HERZ KATZE

Bei der kardiologischen Zuchtuntersuchung von Katzen geht es meistens um den Ausschluss einer Hypertrophen Kardiomyopathie (HKM oder englisch abgekürzt HCM). Da diese erbliche Herzmuskelerkrankung bei bestimmten Rassekatzen gehäuft auftritt, lassen verantwortungsvolle Katzenzüchter Ihre Zuchttiere vor dem ersten Decken und später in regelmäßigen Abständen freiwillig darauf mittels Herzultraschall untersuchen. Hinweis: ein HCM - Gentest, der für [...]